Tannenjacke

17. Februar 2016 3 Comments

Die erste Jacke, die ich genäht habe, ist diese dunkelgrüne Jacke.

Den Stoff habe ich in Paris gekauft und hier schon einmal gezeigt.

Besonders aufgrund des Futters wurde ich schon sehr oft auf die Jacke angesprochen. Und da sie auch bei „Geschickt Eingefädelt“ zu sehen war, habe ich auch E-Mails mit Fragen nach dem Schnittmuster erhalten.

Ella_Mara_Tannenjacke-26

Das Schnittmuster ist wie immer von mir und wenn ich irgendwann in der Lage bin, sie zu digitalisieren und zu gradieren, werde ich das sicherlich jedem ungefragt mitteilen. Bis dahin kann ich nur jedem empfehlen, sich selber Schnitt zu erstellen.

Die Jacke ist unglaublich bequem und die Bewegungsfreiheit sehr groß. Mit dem Sitz bin ich allerdings nicht komplett zufrieden. Besonders die Prinzessnähte gelingen mir normalerweise besser.

Ella_Mara_Tannenjacke-15

Auch Verarbeitungstechnisch ist diese Jacke Inges größter Albtraum. Das liegt aber auch daran, dass ich einfach beschlossen habe, die Jacke zu tragen, obwohl sie nicht richtig fertig war. Ich habe die einfach unten zu genäht und angezogen.

Ella_Mara_Tannenjacke-5

Die Jacke ist außer an den Taschen nirgendwo mit Vliseline verstärkt, nichts ist knappkantig abgesteppt und überall gucken Fäden raus. Beim ersten Tragen waren einige Nähte nur geheftet. Möglicherweise ist das immer noch so.

Ella_Mara_Tannenjacke-27

Das sieht aber aus der Ferne keiner, nur ich störe mich daran. An den Taschen merke ich allerdings wie sinnvoll und wichtig eine genaue Verarbeitung ist. Die Ecken machen keinen guten Eindruck, das geht sicher besser.

Ella_Mara_Tannenjacke-30

Was mir allerdings immer noch sehr gut gefällt, sind das schöne Futter und die große Kaputze, obwohl die bei viel Wind schnell vom Kopf weht.

Insgesamt bin ich mit der Jacke sehr zufrieden und ich trage sie oft. Ich habe mir natürlich vorgenommen, irgendwann die ein oder andere Verbesserung vorzunehmen, aber es ist so wie bei einer Wohnung ohne Fußleisten: Wenn man einmal eingezogen ist, bleibt es eben so.

Ich zeige die Jacke heute beim MeMadeMittwoch.

17. Februar 2016
EllaMara

EllaMara

3 Comments

  1. Antworten

    kuestensocke

    17. Februar 2016

    Herrlich! Deine Jacke ohne Fußleisten gefält mir sehr, ein sehr lebendiges Stück, das super zu Dir passt. Und etwas Näh-Rebblion gegen die Perfektion ist ab und an einfach erfrischend! tolle Jacke, wunderbare Fotos! LG Kuestensocke

  2. Antworten

    lehmi

    17. Februar 2016

    Diese Jacke ist dein geliebtes Original und damit ist es gut so wie es ist.
    Korrekturen an (vermeintlich) fertigen Kleidungsstücken können auch schon mal nach hinten losgehen. Also nicht verbessern, sondern wenn die Zeit reif ist einfach neu nähen, … ganz einfach weil du es kannst! 😀
    LG Lehmi

  3. Antworten

    Ellen

    17. Februar 2016

    Tolle Jacke mit dem herzigen Futter !
    Ich würde mich freuen, wenn du sie auch bei meinen Herzensangelegenheiten verlinken würdest.
    LG Ellen von nellemies design

LEAVE A COMMENT

RELATED POST