Antikes Nähnerd-Shirt

12. Dezember 2015 15 Comments

ich-naehe-mit-bernina_EN_690x115

Ne, natürlich ist das Shirt nicht antik, sondern die abgebildeten Maschinen.

Der Stoff ist aus meinem lokalen Stoffgeschäft.


Das Shirt habe ich vor längerer Zeit genäht und wollte in Amsterdam schöne Fotos machen, aber es war einfach zu kalt für Fotos im Shirt. Also gibt es nur ein paar Bilder aus dem Hotel.

Ella_Mara_Amsterdam-24

Das Shirt ist nach meinem eigenen Grundschnitt erstellt und besteht aus 6 Teilen plus Ärmeln und Halsbündchen.

Ella_Mara_Nähmaschinenshirt-1

Ich setze Ärmel immer in bereits geschlossene Kleidungsstücke ein. Irgendwie finde ich diese Methode schicker als hinterher die Seiten/Ärmelnaht zu schließen.

Ella_Mara_Nähmaschinenshirt-2

Ich wende den Ärmel nach dem Nähen auf rechts.

Ella_Mara_Nähmaschinenshirt-3

Das Shirt ist vom Nähen noch auf links. Ich lege den Ärmel hinein und lege die (richtigen) Nähte aufeinander. Ich bin nicht so der Typ, der steckt; ich benutze Stecknadeln nur für ganze besondere Näh-Anlässe.

Ella_Mara_Nähmaschinenshirt-4

Bei meinen eigenen Schnitten weiß ich ganz gut, wie sie zusammenpassen, also passt der Ärmel in der Regel ziemlich genau ins Armloch.

Ella_Mara_Nähmaschinenshirt-6

Ich schließe das Armloch ohne viele Probleme.

Ella_Mara_Nähmaschinenshirt-7

Und wenn alles gut geht, treffen die Nähte genau aufeinander. Nicht, dass das irgendwann mal jemand sehen würde. Aber schön ist es trotzdem.

Ella_Mara_Nähmaschinenshirt-8

Um die Ärmel zu säumen, lasse ich das Shirt auf links.

Ella_Mara_Nähmaschinenshirt-10

Ich hoffe, das machen die meisten so, es ist viel einfacher als einen Ärmel auf rechts zu säumen.

Ella_Mara_Amsterdam-21

Die Coverlockmaschine wurde mir freundlicherweise von Bernina zur Verfügung gestellt. Alles, was ich hier schreibe, ist meine eigene Meinung und nicht von Bernina beeinflusst.

ich-naehe-mit-bernina_EN_690x115

12. Dezember 2015
EllaMara

EllaMara

15 Comments

  1. Antworten

    sewing galaxy

    12. Dezember 2015

    Liebe Ella,
    ich binseit jahren aus gutem grund ein fan von bernina.
    aucvh wenn das hier nur deine persönliche und wie du sagst, unabhägige meinung über bernina ist, ist mir ingesamt viel zu viel Bernina in den fotos,wenn du verstehst,was ich meine.
    so wie mir ergeht es mit sichereheit auch den anderen.
    liebe grüße
    sewing galaxy

    • Antworten

      Ursula

      12. Dezember 2015

      Es ist offensichtlich, dass Ella eine Kooperation mit Bernina eingegangen ist: Maschine gegen Werbung im Blog. Na und? Ist doch fein, so profitieren beide. Ella näht und schreibt, was sie sowieso näht und schreibt, und kann dafür eine Maschine nutzen, die sie sich sonst vielleicht nicht leisten wollte oder könnte. Weder der Informationsgehalt noch der Unterhaltungswert von Ellas Posts leiden darunter. Und da Ella nur ihre Arbeit zeigt und nichts vergleicht oder bewertet, gibt es noch nicht einmal ein Fragezeichen bezüglich der Transparenz. Das finde ich einen großen Unterschied zu Bloggern, die heute dieses und morgen jenes gesponserte Produkt vorstellen. Das Einzige, auf das Bernina zählt, ist eine gewisse Artikelfrequenz.

      Die Anzahl der Logo-bestückten Nähmaschinenaufnahmen mag sich ja noch einpendeln 😉 … aber so viele sind das jetzt auch nicht.

  2. Antworten

    Schurmurr

    12. Dezember 2015

    Hallo, finde Deine Fotos und die Beschreibung ganz toll. Wenn ich Fotos vom nöhen mache, ist halt das Singer Logo zu sehen…so what?
    Toll, dass Du schöne Shirts nähen kannst.
    LG schurrmurr

  3. Antworten

    Ursula

    12. Dezember 2015

    Cooler Stoff und schickes Kleid!
    Ich dachte im ersten Moment: das ist ja ein nobler Altbau, in dem Du wohnst. Warum auch nicht?

    Viele Grüße
    Ursula

  4. Antworten

    Katharina

    13. Dezember 2015

    Hallo Ella,
    erst mal möchte ich Dir noch zu Deinem 2. Platz bei „geschickt eingefädelt“ als stille Leserin Deines Blogs gratulieren 🙂 Ich bin beeindruckt von Deinem Können und vor allem von Deinem Finalkleid. Toller Schnitt, tolle Stoffwahl, tolles Kleid.
    Ich säume Shirts auch immer von links, habe aber leider noch keine Covermaschine. Aber meine Bernina, von der Marke ich übrigens auch ein großer Fan bin, hat schöne passende Zierstiche. Und aus dem Grund ist es doch vollkommen in Ordnung, wenn das Logo der Maschine zu sehen ist. Warum auch nicht? Ich nähe auch mit Bernina ;.)) Es gibt wohl immer jemanden, der was zu meckern hat 🙂 Oder ist es vielleicht doch Neid??
    Die Ärmel setze ich übrigens mal mit und mal ohne geschlossener Seitennaht ein.
    Viele Grüße

    Katharina

  5. Antworten

    Nria

    13. Dezember 2015

    Ein tolles Kleid! Der Stoff ist ziemlich cool; in meinem lokalen Stoffladen gibts leider fast nur Kinderjerseys (oder zum Glück; dieser Stoff wäre ja doch zu groß gemustert für mich :D).
    Einen Moment war ich irritiert, dass du Ärmel ohne Stecken/Heften einsetzt, aber mit selbstkonstruierten Ärmeln geht das ja (bei Fertigschnittmustern, besonders burda, muss man die Ärmelkugel ja so stark einhalten, dass es ohne Stecken oder Heften unmöglich einzusetzen wäre).

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      14. Dezember 2015

      Bei Blusen oder so konstruieren ich die Armkugel auch mit Mehrweite, aber bei Jerseyshirts nicht.
      Lg Ella

  6. Antworten

    Karin

    13. Dezember 2015

    Liebe Ella,
    Meine Kommenar von gestern ist leider verschwunden im Netz. Das klappt nicht immer vom Handy aus. Egal also nochmal: Der Stoff ist ja genial, den hätte ich auch nicht liegen lassen. Im ersten Momant dachte ich, du hast ein Kleid an. Oben gemustert unten schwarz. Aber also Shirt und Rock ist es ja viel vielseitiger kombinierbar. Trotzdem merke ich mir das mal als Kleideridee.
    Um deinen Basisschnitt beneide ich dich sehr. Das ist mein Ziel für 2016 😉
    Deinen Kooperation mit Bernina finde ich nicht verwerflich. Du machst es doch offen und das finde ich super.
    Ich wünsche dir einen schöne, ruhige Adventszeit, hast du dir verdient.
    LG Karin

  7. Antworten

    Hannelore Strehler-Baur

    13. Dezember 2015

    Hallo Ella, danke für die Beschreibung, wie du Ärmel einnähst. Ich Oma habe das schon vor 50 Jahren so gelernt und mache es heute noch so. Allerdings gab es damals nur Geradstich und Zickzackstich, und selbst letzterer war schon Luxus. Das Shirt finde ich ganz toll, aber mich würde auch interessieren, welchen Stoff du für den Rock verwendet hast, der fällt so schön. Und lass dich nicht ärgern wegen der Bernina-Kritik, jeder steht auf seine Marke und Bernina ist ja auch wirklich eine Supermarke! LG Hannelore

  8. Antworten

    Milena

    13. Dezember 2015

    Ich habe eine ganz einfache Nähmaschine. Vor ein paar Wochen habe ich das Nähen mit der Zwillingsnadel endeckt und da näht man (leider) auf der rechten Seite.
    Eigentlich hätte ich gerne eine Nähmaschine mit Computer und eine Overlock wäre auch fein. Und eine etwas Stärkere, um Leder zu nähen. Aber ich finde es spannend, dass ich ganz viele tolle Sachen mit meiner alten und einfachen Nähmaschine nähen kann und ohne grossen und modernen Maschinenpark auskomme.
    Dein T-Shirt-Schnitt ist super und der Stoff noch „superer“!
    Liebe Grüsse
    Milena

    • Antworten

      Margot

      18. Dezember 2015

      Zum „Auf links gedreht säumen“. Es wird nur der Ärmel auf links gedreht, aber von der rechten Seite, also von innen genäht. Weil man so besser dran kommt. Mache ich auch so. Auch mit der Zwillingsnadel.

  9. Antworten

    Eda Lindgren

    14. Dezember 2015

    Oh du meine Güte – ist der Stoff toll! Ich liebe ihn 🙂 Der würde perfekt zu meinem Nähmaschinen-Tattoo auf dem Unterarm passen 😛

    Alles Liebe
    Eda

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      14. Dezember 2015

      Ein Nähmaschinen Tattoo…Wow!

  10. Antworten

    Petra

    18. Dezember 2015

    Tolle Idee, dass Du uns mit diesem Beitrag ein wenig mehr am Entstehungsprozess Deiner selbstgenähten Garderobe teilhaben lässt!

  11. Antworten

    Margot

    18. Dezember 2015

    Hallo Ella,
    auch wenn es schon viele gesagt haben: Dein Shirt ist einfach suuuper!!!
    Deinen Schnitt finde ich echt toll. Habe Deine Oberteile schon während der Sendung „geschickt eingefädelt“ immer bewundert. Ich hatte ja gehofft, dass er vielleicht irgendwo „auftaucht. Aber ich glaube, ich werde mir auch so einen basteln.

LEAVE A COMMENT

RELATED POST