Nähen ist eine teure Leidenschaft. Mit den Ansprüchen an das eigene Können steigen auch die Ansprüche an Material und Technik. Habe ich früher nie Stoff gekauft, der teurer als 20 Euro/Meter war, lege ich heute auch schon mal Seide für das Doppelte in meinen Einkaufswagen.
Deshalb freue ich mich, mit dem „Mercedes der Nähmaschinen“ kooperieren zu dürfen. Ab heute werden hier Einträge über die Coverlock l220 auftauchen, die mir Bernina freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.
Die Beträge werden gekennzeichnet sein und natürlich meine ehrliche Meinung beinhalten.

ich-naehe-mit-bernina_EN_690x115
Meike von Crafteln hat bereits über Kooperationen geschrieben. Ich weiß, dass es einige gibt, die Werbung, Kooperationen oder Sponsoring komplett ablehnen. Das kann ich verstehen. Ich könnte sagen, ich bin jung und brauche die Maschine. Das würde stimmen, aber ich will mich gar nicht mit Begründungen aufhalten, sondern freue mich einfach euch an meinen Erfahrungen mit meiner neuen Freundin l220 teilhaben zu lassen.
Los geht’s.

Ella_Mara_Berninal220-4

Ich hab sie ausgepackt, Jersey-Nadeln eingesetzt und direkt ein Stück genäht.

Ella_Mara_Berninal220-3    Ella_Mara_Berninal220-2
Klappt. Also musste was Richtiges her. Ich hab also die Ärmelsäume von einem halb fertigen Kleid aufgetrennt und einen Ärmel gesäumt.

Ella_Mara_Berninal220-5

Ella_Mara_Berninal220-6

Das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Es sieht einfach professioneller aus als der Zickzack-Stich.

Ella_Mara_Berninal220-7

Und es geht schneller, denn ich habe mit der Overlock versäubert, bevor ich den Saum genäht habe. Jetzt also nur noch ein Durchgang statt zwei.
Aber etwas hat mich gewundert: Die Cover-Naht war weniger elastisch als die andere.

Ella_Mara_Berninal220-8

Unten sieht man die Zickzack-Naht, die sich ein kleines Stück weiter dehnen lässt.
Nach kurzem Überlegen und Rücksprache mit Profis folgte ein Nähnerd-typischer Kaufrausch. Ich habe über eBay zwei Kisten günstiges Bauschgarn gekauft.

wpid-wp-1446560419323.jpg

Es ist schon älter, riecht etwas modrig, erfüllt aber seinen Zweck.
Die Naht ist schön weich, super elastisch und riecht nach nichts.

Ella_Mara_Berninal220-10

Diesmal ist unten die Bauschgarn-Naht. Ich habe allerdings auch noch ein paar andere kleine Änderungen vorgenommen, so dass ich nicht weiß, ob der Effekt allein aufs Bauschgarn zurück zu führen ist.

Ella_Mara_Berninal220-11
Aber da die Naht so schön weich und elastisch ist, werde ich das Bauschgarn auf jeden Fall beim nächsten Bikini einsetzen.
Den Saum vom Kleid habe ich natürlich auch direkt so genäht. Ich habe erst gebügelt und mich dann an den praktischen Abstandsstrichen orientiert.

Ella_Mara_Berninal220-14

Insgesamt bin ich ziemlich begeistert von der Professionalität der Nähte und freue mich, nach und nach meinen Nähhorizont zu erweitern.

Ella_Mara_Berninal220-15

Das fertige Kleid zeige ich dann bald beim MMM.

3. November 2015
3. November 2015
EllaMara

EllaMara

9 Comments

  1. Antworten

    Katrin [FrauVau]

    3. November 2015

    Hey, freu Dich über diese Gelegenheit! Kooperationen sind okay, so lange sie ehrlich sind und man sich nicht verkauft.
    Und nenn‘ mir mal einen Nähnerd, der sowas ablehnen würde (gerade, wenn’s um nützliche Dinge geht)…
    Und warum solltest Du das nicht machen?! Neider wird es immer geben, die musst Du ausblenden.

    Glückwunsch zur neuen Maschine & hoffentlich viel Spaß damit!!!
    Liebe Grüße
    Katrin

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      3. November 2015

      Ja, ich freu mich tatsächlich sehr.
      Lg Ella

  2. Antworten

    Seweryna

    4. November 2015

    Solange Blogs oder Youtube-Beiträge nicht zu einem einzigen Kooperations-Werbe-Dings werden, finde ich es auch durchaus okay, Kooperationen einzugehen! So lange alles schön gekennzeichnet und weiterhin authentisch ist, da schließe ich mich meiner Vorkommentiererin an.
    Mensch, da habe ich heute aber nicht schlecht gestaunt als in der deutschen Sewing Bee dein Gesicht aufgetaucht ist! Sofern noch nicht alles abgedreht ist, wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg! 🙂 Ich bin sonst eher stille MMM Mitleserin, aber das konnte ich mir ja doch nicht verkneifen. Als ich dich gesehen habe, musste ich auf den Fernseher zeigen und Ella rufen 😀

  3. Antworten

    Pepita

    4. November 2015

    Ich freue mich auf deine Berichte. Ich habe eine Bernina Nähmaschine und eine Bernina Overlock – eine Cover würde da noch fehlen…
    LG Rita

  4. Antworten

    Anja

    4. November 2015

    Ich bin auf Deine Berichte gespannt, das ist doch eine tolle Kooperation! Find ich dufte. Solange nicht jeder Artikel mit drölfzig Affliatelinks hinterlegt ist störe ich mich nicht an Werbung! Bernina ist sicher eine tolle Maschine! Ich bin damals mit meiner Janome Cover nicht klar gekommen, deshalb hab ich keine mehr. Ich bin daher sehr an Deinen Berichten interessiert.
    liebe Grüße anja, sonst immer nur still lesend 😉

  5. Antworten

    Muriel.Nahtzugabe5cm

    5. November 2015

    Hallo liebe Ella,
    ich habe bei meiner Elna Cover auch die Erfahrung gemacht, dass Bauchgarn eine schönere/dehnbarere Naht macht als normales Ovigarn. Verwende seitdem für den Unterfaden an der Cover nur noch Bauschgarn.
    Viel Spaß beim weiteren testen.
    Lieber Gruß,
    Muriel

  6. Antworten

    SaSa

    8. November 2015

    Ich freue mich für Dich, dass Du die Maschine bekommen hast. Solange Du Deine Beiträge so gut kennzeichnest, finde ich das völlig in Ordnung. Ich freue mich über weitere Tips, denn ich habe eine Coverstitch von Babylock. Ich hätte nie gedacht, dass ich so eine Maschine brauche- bis ich auf einer genäht habe und den Unterschied zur Zwillingsnaht sah. Da habe ich bei einem sehr guten Angebot unseres Nähmaschinenladens zugegriffen. Allerdings nähe ich nicht soo viel Jersey, sodass ich bisher damit nur einfache Säume mache.
    Liebe Grüße, SaSa

  7. Antworten

    Janet Münzenmaier

    10. November 2015

    Hallo Ella,
    ganz herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Maschinchen UND zur Teilnahme bei “ Geschickt eingefädelt“ !
    Ich werde heute natürlich auch schauen und dir die Daumen drücken!

    Liebe Grüße
    Janet Münzenmaier

  8. Antworten

    kuestensocke

    11. November 2015

    Interessanter Bericht! Ich finde Kooperationen, bei denen wirklich getestet wird, sehr nützlich. Punkt. Du musst Dich nicht rechtfertigen, ist schließlich Dein Blog. Ich lebe ohne Covermaschine, nähe aber meist mit Webstoff und hätte echte Mühe noch eine weitere Maschine räumlich unterzubringen. Du nähst häufig Jersey, da ist das sicher ein wunderbare Ergänzung. Und im Gegensatz zu anderen Bernina Modellen, finde ich die Cover optisch sehr ansprechend. LG Kuestensocke

LEAVE A COMMENT

RELATED POST