Heute beantworte ich wieder ein paar Fragen, die Lottie mir gestellt hat.

Gibt es etwas, das du dir unbedingt nähen möchtest? Ein absolutes Traumkleid?
Ella_mara_tellerkleid_afrika_portrait_2Ella_mara_tellerkleid_afrika_gegenlicht
Ich möchte gerne zu diesem Tellerkleid einen passenden Blazer nähen. Der Stoff ist aus einem Afro-Shop in Enschede, und wie bei solchen Stoffen oft üblich, ist es ein Stück, dass 6 yards lang ist. Ich habe also noch einen Rest, der hoffentlich reichen wird.
Ella_mara_tellerkleid_afrika_portraitElla_mara_tellerkleid_afrika_tascheElla_mara_tellerkleid_afrika_portrait_3
Bis jetzt trage ich meistens meinen H&M-Blazer dazu, vor allem weil ich auch keine passende Strickjacke habe. Aber lieber wäre mir ein passender Blazer, den ich dann auch zu Jeans tragen könnte.
blazer afrikan printkoen-hauser-for-vlisco-031ohemaoheneblazer
Das Kostüm-Sew-Along hat mich angefixt. So richtig traue ich mich da aber nicht ran. Ich denke, dass geht auch nicht ohne Schnittmuster, sowas müsste ich dann mal kaufen.
Ella_mara_tellerkleid_afrika_2Ella_mara_tellerkleid_afrika_zuppeln
Ich nähe aber auch gerade eine Jacke ohne Schnittmuster, aber das Problem ist das Revers. Ich habe keine Ahnung, wie ich das so hinkriege, dass es nicht absteht, sondern flach auf dem Dekolleté liegt, aber hinten etwas hochgeht. Ist das verständlich? So, wie halt ein Revers bei den meisten Blazern ist. Aber so etwas habe ich noch nie genäht.
Ella_mara_tellerkleid_afrika_1

Das Kleid zeige ich dann auch gleich mal beim MMM. Da gibt es noch lauter andere selbstgenähte Kleidung zu sehen.

3. Was machst du gerne neben der Näherei?
Ich mache Show Dance. Wir tanzen und singen zu MusicalSongs. Im Februar ist die nächste Aufführung, die Tanzschule feiert 10-jähriges und es wird eine Riesen-Nummer.  Deshalb muss ich den Blazer aufschieben, da ich erstmal fleißig Kostüme nähen werde.
IMG_1718IMG_1726
.
Ich spiele eine von fünf Nonnen und muss mir erstmal mein Habit verlängern. Außerdem brauche ich noch ein Paillettenkleid.
IMG_1965
6. Warum hast du angefangen zu bloggen?
Ich habe extremen Mitteilungsbedarf, wenn es um meine Kleider geht, und hatte den Eindruck, meinen Freunden vielleicht etwas auf die Nerven zu gehen.
Ich würde zudem gerne andere Näherinnen und auch Nichtnäherinnen inspirieren, einfach mal etwas Eigenes auszuprobieren. Sich also nicht nur von der Mode im Geschäft, sondern auch von den angebotenen Schnittmustern unabhängig zu machen und zu nähen, was gefällt.
Mich stört auch, dass zum Beispiel bei Burda die Kleider auf den Bildern, die ja eigentlich die Schnitte anpreisen sollen, manchmal total blöd aussehen und schlecht sitzen. Besonders bei den Schnitten in Größe 44-52 tragen die Models oft zu große Größen.
uniform mantel burdaweiteshirtkleid burdaetuijkeid burda
Das finde ich schade und es spricht mich auch nicht an. Ich hoffe, dass ich Impluse geben kann, dass auch kurvige Frauen enganliegende Kleidung tragen können. Und, dass man überhaupt einfach tragen sollte, wozu man Lust hat.
Das geht natürlich nur, wenn diesen Blog auch Leute lesen. Auf der Seite meines Webhosters kann ich sehen, dass ich an manchen Tagen bis zu 2000 Seitenabrufe habe. Kann das sein? Das kommt mir doch ziemlich unwirklich vor. Ich dachte eher, dass meine 20 (Juhu!) Follower bei Bloglovin mitlesen, und dann vielleicht noch 50 andere, die mein Bild beim Me Made Mittwoch angeklickt haben.
Also Leute, schreibt wie wild Kommentare. Ich freue mich wirklich über jeden Einzelnen.
Und damit ihr auch wisst, was ihr in die Kommentare schreiben könnt, stelle ich euch Fragen.
Näht ihr alle selbst, oder lesen hier auch Leute, die noch niemals eine Nähmaschine von Nahem gesehen haben?
Wirkt es so, als hätte ich den Stoff für mein Tellerkleid zu Ehren Ariel Scharons ausgewählt?
Mögt ihr Litschis? Kann man die nicht normalerweise im Winter kaufen, und habt ihr schon welche im Supermarkt gesehen?

 

EllaMara

EllaMara

20 Comments

  1. Antworten

    Manu

    15. Januar 2014

    Ja, ich nähe auch selbst. Allerdings mit Schnittmustern und entsprechenden Anpassungen.

    Nein, an Herrn Scharon musste ich nicht denken bei dem Stoff.

    Igitt, Litschis mag ich gar nicht. Weder von der Konsistenz noch vom Geschmack. Aber ich weiß, dass es die grad gibt, sowohl im Supermarkt als auch beim Obstmann.

    Viele Grüße
    Manu

  2. Antworten

    stellamaria

    15. Januar 2014

    ich finde litschis eklig. echt wie kann man nur son glibberkäse essen ?
    ich mag da eher knackiges und gerne auch schnitzel :))
    ich finde du siehst echt nicht wie ariel sharon aus. viel viel besser !
    und ein revers besteht aus mehren teilen…deshalb stehts auch meistens nicht ab …

    ich finde dich sehr inspirierend und auch deine antworten zum fragedings sehr interessant. und ich nähe natürlich, aber meistens nach schnitt, aber mit immer mehr änderungen. aber oft bin ich da eher kopflastig( was ich sonst eigentlich nicht bin) und trau mich nicht so recht. weil ich stamme noch aus der übergrossengeneration die endlose regeln eingebleut bekommen hat. und es fällt mir manchmal echt schwer da drüber wegzugehen.

    und ja, litschis habe ich erst am montag gesehen. bei *ldi ?

    liebe grüße
    stella

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      16. Januar 2014

      Trau dich, trau dich, trau dich!
      Mehr als, auftrennen und neu machen kann nicht passieren.
      Lg Ella

  3. Antworten

    Kamilla

    15. Januar 2014

    WOW, das Kleid ist einfach der Hammer.
    Würde ich dir glatt vom Leib reißen ;P wenn ich könnte.

    Dein Blog finde ich toll und die Kleidung die du nähst und zeigst auch.
    Weiter so!

    Liebe und sonnige Grüße
    Kamilla

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      16. Januar 2014

      Danke, dass freut mich. 🙂
      Lg Ella

  4. Antworten

    Julia

    15. Januar 2014

    Sehr schönes Kleid, ich bringe es nicht Ariel Scharon in Verbindung.
    Ich bin gestern fast mit dem Einkaufswagen in den Litschikorb gerammt. Ja, es gibt körbevoll zu kaufen, aber ich habe keine gekauft sondern lieber Äpfel.
    😉

    Viele Grüße
    Julia

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      16. Januar 2014

      Nicht das Kleid. Der Stoff. Wegen den Sternen, die mich an Israel denken lassen. 😉
      Ich werde heute nach litchis suchen.
      Lg Ella

  5. Antworten

    annette

    15. Januar 2014

    Das Kleid ist super! Hast du den Schnitt selbst gemacht oder gibt es einen offiziellen Schnitt? Ich weiß ja nicht, wie dir Jäckchen mit Revers stehen (bei mir sieht`s immer wie Frau Oberlehrerin aus), aber ich mache Jäckchen immer ohne bzw. nur mit Stehkragen oder mit einem weiteren Ausschnitt, an den ich dann etwas Stoff zweilagig ein bisschen ankräusele . (nein, sieht nicht zu tüddelig aus). Die beiden Jackenstile wirken einfach etwas flotter als Reversjacken – und dann noch 3/4 Ärmel –tres chic. Dir weiterhin so tolle Ideen, Annette

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      16. Januar 2014

      Gute idee. Vielleicht probiere ich das erstmal. Ich glaube aber schon, dass mir revers Jacken stehen. Und selbst wenn nicht, ich hab Lust drauf.
      Ella

  6. Antworten

    Mathilda

    15. Januar 2014

    Deine Kleid ist toll – deine Fragen auch.
    Du entwirfst alle Schnitte selbst? Das finde ich großartig. Hast du eine Ausbildung oder Bücher über das Thema, denn ich würde mich gerne mehr mit dem Thema Grundschnitt befassen.
    Ich nähe selbst, und habe dich beim MMM entdeckt.
    An Ariel Sharon musste ich bei dem Kleid nicht denken.
    Ich esse keine Litschis, (ich finde sie eklig – das Aussehen), meine Kinder sind ganz verrückt danach und essen sie in Mengen. Die Seite mit den Burda Plus Größen finde ich persönlich unmöglich. Denn diese Modells haben doch keine Plusgrößen, können Sie da nicht Frauen nehmen denen die Kleider dann auch passen? Ottobre macht das so, und das finde ich persönlich viel schöner.
    Lg Mathilda
    Lg Mathilda

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      16. Januar 2014

      Ja. Ich mache alles Schnitte selbst. Ich habe keine Bücher und auch keine Ausbildung aber bin gerade auf der Suche nach einem Kurs. Ich würde gerne ein Schnittprogramm haben und dann auch am computer Schnitte entwerfen.
      Lg Ella

  7. Antworten

    SandyS

    15. Januar 2014

    Dein Kleid sieht toll aus^^ Und ich hoffe, du findest irgendwann noch den passenden Schnitt für den Blazer dazu.
    Ich finde die Bilder bei den Übergrößen in der Burda auch total blöd. Ist mir gestern erst bei der neuen Burda aufgefallen, dass die alle mindestens ne Nummer kleiner tragen könnten XD
    Zu deinen Fragen:
    Ja, ich nähe auch selbst und habe hauptsächlich beim Weihnachtskleid-Swe Along zu dir gefunden^^ (das war aber auch ein schickes Kleid – blöderweise wollte da der Kommentar nicht gespeichert werden *grml*)
    And Ariel Sharon musste ich bei deinem Kleid nicht denke, hätte aber auch kein entsprechendes Vergleichsbild im Kopf.
    Litschies sind okay. Am liebsten mag ich Litschi-Saft^^

    LG, Sandy

  8. Antworten

    huppidesign

    15. Januar 2014

    Ich bin immer wieder total erstaunt, dass Du keine Schnittmuster kaufst, sondern alle Sachen selbst entwirfst und anpasst… Ich nähe zwar schon eine ganze Weile, würde mir das aber nicht zutrauen. Obwohl das Anpassen vorhandener Schnitte (insbesondere wenn es jedes Mal wieder andere sind) auch wahnsinnig viel Zeit kostet. Jedenfalls finde ich Deine Kleider ausnahmslos total klasse!
    PS: Ich würde sehr gerne noch mehr über Deine Vorgehensweise beim Entwerfen und Umsetzen Deiner eigenen Schnittideen erfahren!

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      16. Januar 2014

      Danke für den Feedback. Ich werde dann mal versuchen etwas zur Schnitterstellung zu schreiben.
      Lg Ella

  9. Antworten

    himbeerpudding

    16. Januar 2014

    Das Kleid ist mal wieder super schön, wie alle deine Outfits die Du uns hier immer mit tollen Fotos zeigst!

  10. Antworten

    Anne

    18. Januar 2014

    Hi !

    wie machst du das bloß?
    Bin super beeindruckt von deinen “Fabrikaten”.
    Ich habe genau aus den selben Gründen wie du vor ca. 3 Monaten angefangen zu nähen, aber bisher ebooks oder Schnittmuster verwendet. Und selbst da ist man dann doch so eingeschränkt und muss die Passform eh ändern. Habe nämlich ein Hohlkreuz und brauche untenrum immer mindestens 1 Nummer größer. Ja, oder ich nehme bei Kleidern die Nummer größer und an der Brust schwabbelt es dann…
    Wie machst du dir denn deine eigenen Schnittmuster? Hast du einen Tipp für mich?
    habe gelesen, dass du überlegst dir eine Schneiderpuppe zu kaufen. Schau doch mal bei Youtube! Da gibt es wunderbar e Anleitungen wie man sich eine aus Panzertape in seinen eigenen Maßen erstellen kann. Ich will mir demnächst auch so eine machen, warte nur noch darauf, dass mein Mann die Nerven aufbringt mich einzutapen 😉

    ganz liebe Grüße,
    Anne

    P.S.: Sorry, dass ich den Beitrag auch hier noch mal reinkopiert habe…
    Ich finds einfach so schön, dass du dich über Konventionen
    hinwegsetzt und dir das nähst was du schön findest! Deine Sachen
    sehen alle so toll aus!
    Ich fände es toll, wenn du was über Schnittentwurf posten würdest,
    wie du´s angedeutet hast 🙂

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      19. Januar 2014

      Kein Problem. Ich hatte deinen Kommentar schon gelesen, aber leider noch keine Zeit gefunden zu antworten.
      Ich werde auf jeden Fall etwas über Schnitte schreiben, aber das ist mit Fotos, so wie ich mir das vorstelle, sehr aufwändig. Es wird also ein paar Wochen dauern denke ich.
      Liebe Grüße,
      Ella

      • Antworten

        Anne

        19. Januar 2014

        Oh, du bist so eine Liebe!
        ich finde es so toll, dass man über Blogs Gleichgesinnte heutzutage so viel leichter finden kann! (Oh je, jetzt höre ich mich an wie eine alte Omie)
        Und es bestätigt einen selbst so wunderbar, wenn man sieht, dass du auch einfach dass machst, wonach du Lust und Laune hast! Ich traue mich einfach nicht so oft….
        Wirklich total nett, dass du dir Mühe für einen Post machen willst.
        Also mach weiter so!!!!
        Wer so viel trotz Kind und Familie geschafft kriegt, ist für mich sowas wie eine Super-Mami!
        (Also nicht für mich persönlich jetzt, aber so allgemein….)
        Ich hoffe, ich nerve nicht….

  11. Antworten

    Anne

    21. Januar 2014

    Hallo noch einmal, liebe Ella!

    Hast du eventuell einen Tipp für eine gute Website oder einen Blog, wo du dir dein Nähwissen angeeignet hast?
    Irgendwo her musst du dir doch, bevor du mit dem Entwurf von Schnittmustern angefangen hast, Infos geholt haben….
    Ansonsten wärst du einfach ein Übermensch 😉

    Ganz liebe Grüße!

  12. Antworten

    Katrin

    24. Januar 2014

    Hallo Ella,
    deine Ideen für die eigenen Schnitte sind wirklich sehr inspirierend. Ich habe auch schon den ein oder anderen Schnitt selbst „gebastelt“, aber längst nicht so umfangreich wie bei dir. Hab mich da eher auf einfache T-Shirts, Röcke und Kleider aus Jersey beschränkt.
    Liebe Grüße,
    Katrin

LEAVE A COMMENT

RELATED POST