Eigentlich hab ich ja schon mein Weihnachtskleid. Aber es gibt ja nicht nur Heiligabend, den 1. und 2. Weihnachtsfeiertag und natürlich Silvester, sondern für mich auch noch meinen Geburtstag und Hochzeitstag. Ich werde also sicher eine Gelegenheit finden, das Kleid zu tragen. Wer mich kennt, weiß auch, dass ich nicht davor zurückschrecke Festtagskleider bei der Gartenarbeit, zum Frühstück oder zum Filme gucken auf der Couch zu tragen. Oder um einfach durch die Wohnung zu laufen und mich schick zu fühlen.

Ich habe mein eigentliches Soll für diesen Sonntag (Ideen für 3-tägigen Nähkurs mit Achtklässlern) schon erfüllt, und stoße jetzt deshalb zum WSA dazu.

IMG_1347

Die Beiträge zum ersten Teil haben mich sehr Inspiriert und mein MMM-Einstand war so schön, dass ich garnicht bis zum nächten MMM warten will.

Ich habe vor ein Pseudo-Samtkleid zu nähen. Dieses hier, von Georgina, finde ich super!

fullerfigurevelvet

Für die Bequemlichkeit nehme ich Nicki mit hohem Baumwollanteil.

IMG_1344

Lisas Idee Spitze zu verabreiten hat mich auch angesprochen. Ihre Beispielbilder erinnern mich an mein Hochzeitskleid.

hochzeitskleidnurich

hochzeitskleidnurich2

Das war mit Stäbchen verstärkt, sodass ich es ohne BH tragen konnte. Das kann ich nicht. Es würden also die BH-Träger durch die Spitze zu sehen sein. Ich bin mir nicht sicher, ob mich das stören würde, überlege aber ob ich das Problem so lösen soll, wie hier:

kleider-zizzi-kleid-mit-transparenten-einsaetzen-schwarz_kleider-zizzi-kleid-mit-transparenten-einsaetzen-schwarz_A17497_F2400

Oder hat jemand andere Ideen?

EllaMara

EllaMara

11 Comments

  1. Antworten

    Bella

    24. November 2013

    Die Idee für die Träger gefällt mir, muß ich mir merken. Hast Du denn einen Schnitt dafür ?
    LG Bella

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      24. November 2013

      Nein, aber ich hab auch noch nie ein Kleid mit Schnittmuster genäht. Früher hab ich Schnitte von gut sitzenden Kleidern abgenommen und dann solange rumprobiert bis was vernünftiges rauskam und mittlerweile male ich mir die Schnitte auf Schnittfolie. Ich befürchte, dass ich eh alle Schnittmuster ändern müsste, weil bei mir zwischen Taillen- und Brustumfang 2-3 Größen liegen.
      LG Ella

  2. Antworten

    Lisa

    24. November 2013

    Ach, dein Hochzeitskleid ist ja traumhaft! Ich gerate ins Schwärmen. Mindestens genauso zauberhaft sind die Stoffe für dein Weihnachtskleid. Ich bin begeistert und freue mich schon auf unsere Weihnachtskleider. Bin gespannt, wie ähnlich sie sich sehen werden.
    Mich stören die sichtbaren BH-Träger bei dem Spitzenkleid auch; ich werde also einen trägerlosen BH tragen. Aber du scheinst ein bisschen mehr Oberweite als ich zu haben, und da ist es ja, glaub ich, schwierig, was passendes zu finden…
    Hm, so oder so, ich werd hier öfter mal vorbeischauen, um zu sehen, wie du voran kommst. Danke fürs Verlinken! Grüße!

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      24. November 2013

      Danke, ich fand es auch wunderschön und finde es sehr Schade, dass ich es wahrscheinlich nicht noch einmal tragen werde… Vielleicht zum Hochzeitstag, aber overdressed bin ich dann sicherlich.
      Einen trägerlosen BH zu finden ist tatsächlich sehr schwierig. Ich habe bis jetzt noch keinen gefunden und schon sehr viel ausprobiert.
      Ich bin auch sehr gespannt auf unsere Kleiderähnlichkeit.
      LG Ella

  3. Antworten

    SandyS

    24. November 2013

    OMG, dein Hochzeitskleid ist ein Traum^^
    Und ich bewundere dich für deine Arbeit ohne Schnittmuster – in den meisten Fällen mache ich es ähnlich wie du, habe aber immer wieder zwischendrin meine kleinen Motivationsverluste, weil irgendwas nicht so klappen will, wie ich das möchte^^
    Deswegen nähe ich dieses Mal nach (abgewandeltem) Schnittmuster.
    Willst du komplett obenrum alles aus Spitze? Ansonsten tut es ja vielleicht auch ein Spitzeneinsatz am Ausschnitt, oder?

  4. Antworten

    Nina

    24. November 2013

    Letztens habe ich im Internet nachkaufbare BH-Träger gesehen, die es in allen möglichen Variationen gab – unter anderem auch in glizernd oder in Spitze. Das wäre vielleicht eine Option: Spitze unter Spitze. Leider weiß ich nicht mehr wo das war…
    Liebste Grüße, Nina

  5. Antworten

    81gradnord

    24. November 2013

    Oh wie schön, noch ein Kleid mit Spitze! Die Farbe finde ich wunderschön. Und dein Brautkleid erst… eine Augenweide!
    In Sachen BH fällt mir leider auch keine wirkliche Alternative ein.
    Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf die Entstehung deines Weihnachtskleides.

    Liebe Grüße
    Steffi

  6. Antworten

    neko

    24. November 2013

    Zum BH habe ich folgende Variante für Dich:
    Es gibt trägerlose BHs. Die lösen Dein Problem im Ansatz. Ob die taugen, kann ich leider nicht sagen.

    LG
    neko

  7. Antworten

    SwinginCat

    25. November 2013

    Ich hatte auch einen BH mit Spitze am Träger – ob das trotzdem komisch aussieht (so Spitze unter Spitze) kann ich nicht sagen.

    Ich bin sehr gespannt auf Dein schnittloses Kleid! 🙂

  8. Antworten

    Ingeborg

    25. November 2013

    Es gibt doch auch transparente BH-Träger, wäre das ein idee?
    HG,Ingeborg

  9. Antworten

    drehumdiebolzeningenieur

    27. November 2013

    Als ich die Spitze und den Nicki sah, dachte ich zuerst, du möchtest die Spitze über den Nicki nähen, also ähnlich wie Steffi von 81gradnord das auch plant und bei Lisa ja auch in einigen Bildern aussah. Damit würdest du das BH-Träger-Problem (das ich übrigens auch IMMMER habe) umgehen. Denn die Variante, Träger aus Unterstoff an ein trägerloses Kleid zu nähen gefällt mir persönlich nicht soooo gut. Lieber ein ärmelloses Unterkleid aus Nicki und die Spitzenärmel dann an die Armausschnitte aus Nicki und Spitze nähen? (ist das verständlich, was ich mir hier zusammenstammel? Ich bin immer noch so geflasht von deinem Hochzeitskleid…).
    Die Idee mit Spitze über Nicki finde ich ganz entzückend, stell ich mir extrem edel und trotzdem saubequem vor.

LEAVE A COMMENT

RELATED POST