Nach diesem Sommer voller Inspiration war für mich ganz klar, dass ich ein Peplumkleid brauche. Dieses Hybrid aus Tellerrock und Etuikleid fehlte in meinem Kleiderschrank.

ellamara_peplumkleid_m_koehler

Es ist ein smaragdgrünes Kleid aus Baumwolle mit Elasthan-Anteil. Das Oberteil ist doppelt gearbeitet und es hat einen verdeckten Reißverschluss am Rücken. Die Taschen sind unter dem Schößchen versteckt.

ellamara_schößchenkleid_m_koehlerellamara_peplum_m_koehlerellamara101_m_koehler

Nicht unbedingt ein Kleid für jeden Tag, aber ganz sicher ein Liebling. Deshalb ist auch heute mein erstes Mal beim MMM. Da gibts noch ganz viele andere tolle selbstgenähte Kleider zu sehen.

ellamara_schößchenkleid2_m_koehler

Stoff: über dawanda

Fotos: Marie Köhler

Da, wie schon erwähnt, das Schößchen hier im Grunde nichts anderes ist als ein kleiner Teller, war ich mir nicht sicher, wie ich diesen säumen sollte. Bei Tellerröcken- oder Kleidern ist mein Saum bis jetzt immer faltig geworden. Mit Schrägband einfassen wollte ich nicht, da ich nicht genug Stoff hatte um selbst welches zu machen und ich keine andere Farbe verwenden wollte.

IMG_1230IMG_1231

Ich habe also die Ella-Mara-Tellersaum-Methode entwickelt, die es sicherlich schon gibt. Die Katze, die meine Mama für meine Tochter gehäkelt hat, musste als Versuchsmodel herhalten und hat dafür jetzt auch einen schicken Rock.

ellamara_tellerrock_saum02ellamara_tellerrock_saum06ellamara_tellerrock_saum05

Man schneidet einen ca. 2cm breiten Streifen des Rocks unten ab und versäubert diesen an der obere Kante.

IMG_1238ellamara_tellerrock_saum04IMG_1244

Dann legt man den Streifen rechts auf rechts auf den Rock und näht ihn knappkantig fest. Danach wie einen Beleg umklappen, bügeln und säumen.

IMG_1246ellamara_tellerrock_saumellamara_tellerrock_saum03

Violà: Ein faltenfreier Tellersaum.

EllaMara

EllaMara

15 Comments

  1. Antworten

    mei

    20. November 2013

    Tolle Fotos und tolles Kleid! Das „liegende Foto“ ist der Hit! Super!

    Und die Idee mit dem faltenfreien Rocksaum hört sich sehr gut an. Ich habe das bisher auch nicht faltenfrei geschafft! Ich werde es mal versuchen!

    Liebe Grüße

    mei

  2. Antworten

    SwinginCat

    20. November 2013

    Tolles Kleid, tolles Präsentation und tolle Katze, die ein bisschen wie ein Bär aussieht.. 😀

  3. Antworten

    Manu

    20. November 2013

    genial!!! und wunderschön geworden!!!
    ich wäre dann eher für die Katze zuständig, nähen kann ich leider nicht 🙁
    liebe Grüße
    MANU

  4. Antworten

    Susanne

    20. November 2013

    Toller MMM-Einstand mit einem fantastischen Kleid. Sehr raffiniert finde ich die Taschen unterm Schößchen und deine Methode, zu säumen, werde ich mir merken.
    LG Susanne

  5. Antworten

    Nina

    20. November 2013

    WOW! Die Farbe, die Wand, das Kleid, das Kleid an Dir, … ich finde alles prima gelungen!
    Liebste Grüße, Nina

  6. EllaMara
    Antworten

    EllaMara

    20. November 2013

    Danke für die lieben Kommentare. Das war sicherlich nicht mein letzter MMM!

  7. Antworten

    Lotti Katzkowski

    21. November 2013

    Tolles Outfit. Steht dir sehr gut.
    Ich bin auch sehr begeistert von dem ersten Foto. Schöne Pin Up Pose. Und die Tapete ist ja der Knaller.
    Die Idee mit dem Saum finde ich voll schlau. Da hätte man auch mal eher drauf kommen können. Danke für´s Teilen.
    LG Lotti

  8. Antworten

    himbeerpudding

    21. November 2013

    Tolle Fotos hast Du gemacht und das Kleid ist super!!! So eins hat nicht jede, das mag ich.
    Deinen Saum werde ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren, vielen Dank für den Tip!
    Liebe Grüße, Nadine

  9. Antworten

    Lottie Kamel

    22. November 2013

    Wow – da hat es mal keine Bilder im MMM in der Vorschau, frau klickt auf einen Namen und dann gleich so etwas! Sehr schöne Frau, sehr tolles Kleid (die Farbe…) und tolle Fotos! Steht dir einzigartig gut!

  10. Antworten

    Anett Franke

    7. Dezember 2013

    Hallo Ella,
    du hast einen freundlichen Link bei meinen Dawanda-Bewertungen hinterlassen, da bin ich interessiert geworden. Wegen der Säume mein Tipp, (denn deine Beleg-Saumvariante ist okay, aber sauberer wäre dann ja doch eher der doppelt eingelegte Saum und auch viel weniger aufwendig):
    Man bekommt sehr gute, faltenfreie (also nicht verzogenen) runde Säume, wenn man zuerst rundherum eine Locknaht setzt, die nicht wellern/überdehnt sein darf. Diese Locknaht oder auch eine einfache Naht mit ca 5-7mm Abstand zur Kante geben jeweils eine gute „Grundlage“ zum zweimaligen Umlegen, weil sich das Nahtvolumen wie von selbst einschlagen läßt bzw. die einfache Naht eine stabile Linie ergibt, an welcher der Stoff sich gut umlegt. Beim Nähen dann immer wieder darauf achten, dass man nicht zieht sondern den Stoff gut in die Kurve legt. Im übrigen lassen sich dabei ganz schmale Säume noch besser verarbeiten. Liebe Grüße Anett vom Dawanda-Shop „Olenie“ http://de.dawanda.com/mydawanda

  11. Antworten

    Die Frau Hild

    15. Januar 2014

    Super geworden!
    Und den Trick mit dem Rocksaum werde ich mir merken. Toll!
    Lg dani

  12. Antworten

    Petra

    17. November 2015

    Danke für die kleine, gut verständliche Anleitung. Die Fotos dazu helfen ungemein. Bitte mehr davon!

LEAVE A COMMENT

RELATED POST