Ich habe mir mal eine Hose genäht. Das hat lange gedauert, irgendwann hab ich die Nerven verloren und gesagt: Die bleibt jetzt so. Ich habe keine Lust mehr etwas zu verändern.

ellamara_längsgestreifte_hose_4ellamara_längsgestreifte_hose_3

Sechs Monate später hatte ich die Hose nicht einmal getragen. Wenn so etwas passiert ist eigentlich klar, dass sich etwas ändern muss.

Oder das Hosen wirklich nicht mein Fall sind.

ella_mara_gestreifte_hose_6

Ich habe die Hose also noch einmal geändert. Das ich das gleich Shirt trage ist kein Zufall, es ist einfach mein Lieblings-Shirt.

ella_mara_gestreifte_hose_8

Leider sieht man die viele Arbeit kaum. Ich habe fast alles noch einmal aufgetrennt und geändert.

ella_mara_gestreifte_hose_4

Leider ist, besonders auf den Bildern, kein großer Unterschied zu erkennen.

ella_mara_gestreifte_hose_3

Die Hose war und ist sehr hoch geschnitten. Diesmal gibts davon auch Bilder.

ella_mara_gestreifte_hose_12

Eigentlich würde die Höhe unterm Bund völlig ausreichen.

ella_mara_gestreifte_hose_13

Die nächste Hose mache ich also etwas weniger hoch.

ella_mara_gestreifte_hose_11

Dafür hat die jetzt innen ein Knopf.

ella_mara_gestreifte_hose_5

Das Grundproblem ist aber trotz der ganzen Änderungen noch da.

ella_mara_gestreifte_hose_10

Die Falten unterm Po.

Ich hatte bei meinem letzten Hosen-Beitrag viele gute Literatur-Tipps bekommen und keinen davon beherzigt. Stattdessen habe ich eine Anleitung verwendet, die ich jetzt nicht mehr finden kann. Dabei wird der Überflüssige Stoff unterm Po abgesteckt, dann die hintere Naht geöffnet, das eine Hosenbeim recht auf rechts in das andere gesteckt. Dann wird an dem nicht gesteckten Bein der „überschüssige“ Stoff nach oben geschoben und abgeschnitten. (Oder erstmal eingezeichnet, je nachdem wie man so drauf ist.)

Ich war guter Dinge, der Unterschied ist leider minimal.

ella_mara_gestreifte_hose_1

Abgesehen von meiner kastigen Popo-Form sieht es durch die Falten aus als würde ich meinen Popo zusammenkneifen.

Die Falten sind zwar weniger als vorher, aber super ist was anderes.

ella_mara_gestreifte_hose_9

Trotzdem finde ich die Hose besser als vorher.

Mein Dilemma zeige ich natürlich beim MMM. Dort zeigt Julia heute eine schöne Jacke, das motiviert mich, meinen Blazer schnell fertig zu stellen.

EllaMara

EllaMara

10 Comments

  1. Antworten

    Alexandra

    22. Oktober 2014

    Ja, diese blöden Falten unterm Po! Aber ganz ehrlich, wenn du ne Jeans kaufst, hast du die Falten auch oft. Da nimmt man das einfach so hin. Also ich würd drüberweg sehen und die Hose anziehen. Ansonsten sitzt sie nämlich gut.
    Grüße
    Alexandra

    • Antworten

      frifris

      22. Oktober 2014

      Ich sehe das auch so. Das ist vielleicht schneidertechnisch unprofessionell, aber ich finde diese Falten in deinem Fall gar nicht so schlimm. Sind auch nicht so viele. Bei den anderen Fotos sieht man ja auch, dass z.B. beim Gehen diese Falten ja nicht da sind. Wann steht man denn schon lange so gerade da?
      Ich finde die Hose sehr schön und sie steht dir auch sehr gut. Ich würde sie tragen. Ein runder Po schlägt halt Falten, na und? Nach zusammengekniffenen Pobacken sieht es nicht aus.
      LG frifris

      • EllaMara
        Antworten

        EllaMara

        22. Oktober 2014

        Eben. Ich muss also mit der Hose immer in Bewegung sein. Auch nicht schlecht.
        Keine Stehempfänge, das fällt nicht schwer.
        Lg Ella

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      22. Oktober 2014

      Danke. Ja, man ist bei seinen eigenen Sachen immer viel kritischer.
      Ich hoffe, dass ich sie tragen werden.
      Lg Ella

  2. Antworten

    mema

    22. Oktober 2014

    Ich will dir nichts raten! Dieses Hosenproblem gibt es so häufig. Ich kenne das auch. Selbst ganz erfahrene Näherinnen „verzweifeln“ daran. Für deine ja noch kurze Karriere als Hobbyschneiderin ist diese Hose klasse geworden – und vermutlich so gut oder besser als gekaufte Hosen. Mein Kompliment. Und falls du doch links zu dem Thema brauchst dann melde dich. Mema

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      22. Oktober 2014

      Vielen Dank für das Kompliment und vielen Dank für das Angebot.
      Lg Ella

  3. Antworten

    sewing galaxy

    22. Oktober 2014

    Ganz genau! bei den frauen mit der hüfte und taille ist das diehäufigste korrektur überhaupt.
    das,was du gemacht hast könnte ich bildlich zeigen,weil ich es bei meiner tochter am WE auch machen musste und man sieht am foto wieviel diese korrektur ausmacht. damit das komplett behoben wird, macht man auch vertiefung für popöchen,aber nicht in die breite sondern nur nach unten. damit du auch danach keine dynamische einschränkungen beim beingeben hast.
    aber…..
    wie immer ioch kann nur sagen RESPEKT! was du schon am ergebnis erreicht hast und das ganz alleine! su-per!
    zum streifenverlauf:-) deswegen nähe ich nie hosen mit streifen- weil es immer ob vorne oder hinten sehr merkwürdig aussieht. dabei sieht es bei dir noch wirklich gut aus, aber wenn HM winklich fällt- ist der effekt noch schlimmer:-)

    • Antworten

      sewing galaxy

      22. Oktober 2014

      P.S. wenn man aus der HM rauslässt(also hinzufügt) muss man den gelcihen betrag an der seite im taillen bereich des hinteren hosenbeins auch wegnehmen,die summe muss die gleiche bleiben, nur dass die hose sich quasi leicht um die achse dreht,aber nur im oberem bereich ab der schritthorizontale.

      • EllaMara
        Antworten

        EllaMara

        22. Oktober 2014

        Das klingt irgendwie sinnvoll… Ich habe ingesamt eher was weggenommen, also ingesamt am Bein.

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      22. Oktober 2014

      Vielen Dank. Ich wollte unbedingt eine Hose mit Längestreifen, trotz dieser Problematik.
      Auf Taschen hinten habe ich dann aber verzichtet- ich dachte, dass es sonst vielleicht nur schlimmer wird.
      Lg Ella

LEAVE A COMMENT

RELATED POST