Als Erstes: Danke, Danke und nochmal Danke für die vielen Kommentare. Ich blogge seit nichtmal zwei Monaten und habe schon über 100 Kommentare . Wow!
Als Zweites: Entschuldigung für diesen Textwust. Es ist heute ein ziemlich langer Eintrag, aber aus irgendeinem Grund will WordPress keine Absätze machen. Ihr müsst euch also so durchkämpfen. Los gehts!
Lottie hat mich getaggt. Sie hat mir zehn Fragen gestellt, die ich peu à peu in meine Blogeinträge einarbeiten werde, weil die Antworten sonst den Rahmen sprengen. Außerdem muss ich noch ein bisschen überlegen, was ich überhaupt schreiben möchte.
Welches selbst genähte Kleidungsstück ist dein Liebstes? Warum?
Oh, ich glaube da kann ich mich gar nicht entscheiden. Wenn ein Kleid fertig ist, wird es besonders oft getragen. Es kann aber passieren, dass es dann schnell vom nächsten Kleid abgelöst wird. Mein Liebstes ist also wahrscheinlich meistens mein Neustes.
Heute ist es das hier:
ellamara_grünesnickikleid_1
Das ist mein zweites WSA-Kleid, das ich eigentlich pünktlich bis Weihnachten fertig nähen wollte.
ellamara_grünesnickikleid_nahellamara_grünesnickikleid_nah_3
Durch die schlimmste Migräne-Attacke meines Lebens habe ich es dann erst in der Nacht auf den 25. fertig nähen können, um es dann am ersten Weihnachtstag zu tragen.
ellamara_grünesnickikleid_nah_2
Da mir morgens um halb fünf alles etwas egal war, ist der Ausschnitt zu eng und der Ansatz von Nicki zu Spitze super schief.
ellamara_grünesnickikleid_3ellamara_grünesnickikleid_4
Vorgestern habe ich die Spitze am Auschnitt nochmal neugemacht und das Kleid dann auch direkt an Silvester getragen.
ellamara_grünesnickikleid_silvester_2013ella silvester 2013
Jetzt gefällt es mir besser. Die Krone habe ich leider nicht beim Schrottwichteln abbekommen, aber dafür eine 60er Jahre Deutscher Schlager CD Compilation mit Hits wie „Mit 17 hat man noch Träume“ oder „Kosaken müssen reiten!“. Auch Super!
Wie und wo hast du Nähen gelernt?
Ich bin eine Autodidaktin. Ich habe nie einen Nähkurs oder ähnliches besucht, sondern habe einfach angefangen zu nähen. So mache ich es mir sicherlich oft umständlich schwer aber ich weiß auf der anderen Seite, dass ich keine Anleitung, kein Schnittmuster und keine Lehrerin brauche, um etwas Tolles zu fabrizieren.
Ich habe zu meinem Geburtstag 2011 überraschend eine einfache Nähmaschine bekommen und einfach mal drauf losgenäht.
frühlingserwachen sammlungportemonnai2nachschwärmer
Vor allem kleine Taschen, Beutel und Portemonnaies. Die Sachen habe ich dann an Freunde und Bekannte verschenkt und verkauft.
freiheit taschebambibauchtaschewunschkonzert
Meine allererste Tasche habe ich natürlich behalten und die benutze ich immer noch fast jeden Tag. Ich bin auch immer noch sehr stolz auf sie, vor allem auf den Schriftzug.
IMG_1383
Im Dezember 2012 konnte ich auf eine Brother Innovis-955 umsatteln  mit der ich sehr zufrieden bin. Davor hatte ich mich nicht so recht an Kleidung herangetraut. Ich hatte nur ein bisschen Babykleidung und einen Rock für mich genäht.
Die meistens meiner selbstgenähten Kleider sind also im Jahre 2013 entstanden. Da ich also erst seit einem Jahr Kleidung nähe und erst seit Anfang November blogge, kann ich hier einen kleinen Überblick geben.
samtkleid_rot_spitze_ellamara_2IMG_0043spitzenkleid_ellamara_7tellerkleid_beere_ellamara_5ellamara_tellerrock_m_koehlerbearbIMG_1121langsamkleinellamara_grancouvre1kleinellamara_frühlingsrock_1ellamara_peplumkleid_m_koehlerkoehler_marie (15)IMG_0468ellamara_grünesnickikleid_2
Hier kann ich auch gleich mal schnell mein Lieblingsstück 2012 raussuchen und beim MMM verlinken. Und es ist:
IMG_0364
Und zwar weil es sich am besten in meinen Alltag einfügt, immer passt, ich immer Lust drauf habe und es gefühlt jeden zweiten Tag trage.
So, weiter im Text.
Bevor ich angefangen habe selber Kleider zu nähen, konnte/wollte ich nur bei Pepperberry kaufen, da die Marke die einzige war, die aus normalem Taillenumfang + großem Brustumfang ein Geschäftsmodell gemacht hat.
Von einem Pepperberry-Kleid hab ich dann mit Backpapier mein erstes Schnittmuster abgenommen.
ellamara_ufo1ellamara_ufo2
Das UFO dieses ersten Kleiderversuches hängt immer noch hier.
Meinen allerersten komplett genähten Rock hingegen Tage ich immer gerne.
ellamara_neujahr_2014_2
ellamara_neujahr_2014_5ellamara_neujahr_2014_7
So auch erst gestern zu einem kleinen Neujahrs Spaziergang.
ellamara_neujahr_2014_schnell_klein2
Im Dezember 2013 kam eine Overlockmaschine dazu und ich glaube, in diesem Jahr wird es vielleicht eine Schneiderpuppe.
Hast du eine grosse Schwäche für etwas? (Schuhe, Stoffe, Schokolade…)
Ja. Genau. Vielleicht in einer andere Reihenfolge, aber das trifft es.
IMG_1374
Lieblingschuhe sind von ART. Da kann ich einfach sicher sein, dass sie an meine breiten Füße passen ohne, dass ich mir Blasen laufe. Super schön finde ich beispielsweise auch Schuhe von Chie Mihara. Letztens habe ich ein Paar ergattert, aber leider sind sie mir viel zu schmal. Also, falls jemand Interesse hat…
IMG_1377IMG_1378
Lieblingsschokolade ist von Lindt; in die roten Lindor-Kugeln könnte ich mich reinlegen.
IMG_1372
Lieblingsstoff habe ich  nicht, aber ich würde total gerne mal Stoff selber designen. Ich habe auch schon etwas rumprobiert, aber in meinem Kopf sieht alles immer viel schöner aus…
So, drei Fragen geschafft. Mich beschleicht die Ahnung, dass es gar nicht so gedacht ist, dass man so extrem ausführlich antwortet. Aber das ist hier ja mein Blog, hier kann ich machen was ich will, und kurzfassen will ich mich grad nicht.
Im nächsten Post beantworte ich dann die Fragen, was ich unbedingt nähen will und warum ich überhaupt blogge.
EllaMara

EllaMara

11 Comments

  1. Antworten

    Saretta

    2. Januar 2014

    Wieder ein tolles Weihnachtskleid. Ich lese deinen Blog gerne! Die Schuhe sehen auch toll aus.
    LG

  2. Antworten

    Manu

    3. Januar 2014

    Wow, für eine so kurze Nähzeit fabrizierst du tolle und tragbare Sachen, weiter so!
    Welche Größe haben denn die grünen Schuhe? Die wären ja genau mein Fall…

    Viele Grüße
    Manu

    • EllaMara
      Antworten

      EllaMara

      3. Januar 2014

      Die haben Größe 42. Ich denke, dass sie nicht nur schmaler sondern auch etwas kürzer ausfallen als gewohnt.
      LG Ella

      • Antworten

        Manu

        6. Januar 2014

        Hm, ich hab 41 – könnte also passen.
        Vielleicht magst du mir deine Preisvorstellung mal mailen (ela_manufaktur@rocketmail.com) und ich denk drüber nach ob wir zusammen kommen?

        viele Grüße
        Manu

  3. Antworten

    stellamaria

    3. Januar 2014

    Klasse !
    ich bin jetzt echt auch platt.
    das ist ja der Hammer . du bist ein großes Talent und sehr kreativ.
    Hut ab !!

    ganz liebe grüsse
    stella

  4. Antworten

    Katrin

    3. Januar 2014

    wow, ich bin total begeistert von deinen kleidern!!! suuuperschön!

  5. Antworten

    Lottie Kamel

    4. Januar 2014

    Liebe Ella

    Deine Kleider sind einfach der Wahnsinn, und stehen dir so perfekt. Dein Lieblingskleid ist übrigens auch mein Lieblingskleid von dir – leider konnte ich damals nicht kommentieren, irgendwie funktionierte es nicht. Dein Weihnachtskleid ist aber auch klasse, einfach ein absoluter Hingucker.

    Danke für das Beantworten der Fragen – mach es doch so wie du möchtest, wie du schreibst, da bist du doch völlig frei. Ich finde es sehr spannend, einen Einblick in dein „Näh“leben zu bekommen. Hut ab vor deinem Nähtalent, ich hätte nicht gedacht, dass du Autodidaktin bist.
    Liebe Grüsse, Lottie

  6. Antworten

    Johanna

    8. Januar 2014

    Liebe Ella,

    du machst echt so schöne Sachen! Und krass, dass du das ohne Schnitt so super hinkriegst! Schade für mich, denn dein Lieblingskleid 2013 und dein zweites WSA-Kleid würde ich gerne nachnähen :-). Oder hast du irgendwo nen Schnitt dazu erwähnt, und ich hab den schlicht überlesen?
    Ein frohes neues Jahr, mit noch mehr wunderbarer Klamotte!

    Liebe Grüße,
    Johanna

LEAVE A COMMENT

RELATED POST